Über uns

Das Baumhaus-Projekt 

Das Baumhaus-Projekt ist ein Projekt der gemeinnützigen Peter-Jochimsen-Stiftung und anerkannter Träger im Internationalen Jugendfreiwilligendienst des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). In den letzten zehn Jahren haben wir über 300 Freiwillige nach China, Peru und Ghana entsendet. Aktuell entsenden wir Freiwillige nach Pu’er,Yunnan, China. Wir verstehen uns als allgemeines Lernprojekt. Mehr dazu im Leitbild:

Unser Leitbild

Das Baumhaus-Projekt der Peter-Jochimsen-Stiftung g. versteht sich als allgemeines Lernprojekt. Alle Beteiligten nehmen an dem Projekt teil, mit der Absicht zu lernen. Gemeinsames Lernen und das Lernen-Voneinander sollen im Vordergrund stehen. Dies bezieht sich sowohl auf die Freiwilligen, als auch auf die verschiedenen Kulturen, die Projektleitung und die Organisation.

Wir sind davon überzeugt, dass ein entwicklungspolitischer internationaler Freiwilligendienst mit einer fachkundlichen Betreuung, wie wir sie leisten, zur allgemeinen Völkerverständigung, zivilgesellschaftlichem Engagement und globaler Verantwortung beiträgt. Wenn Menschen verschiedener Kulturen oder Gruppen aufeinandertreffen und positiv auseinandergehen, führt dies zu einem Abbau von Vorurteilen und Feindseligkeiten sowie einem besseren gegenseitigen Verständnis (angelehnt an die Kontakthypothese von Gordon Allport). Unser Freiwilligendienst soll diese Begegnungen verschiedener Kulturen fördern. Wir unterstützen die Freiwilligen während der Seminare und dem praktischen Einsatz im Gastland durch individuelle Begleitung, damit sie ihre Erlebnisse und Erfahrung reflektieren und verarbeiten können. Lernen und Erfahren sind Kernelemente des Freiwilligendienstes.

Im Umgang mit den anderen Freiwilligen und den Menschen vor Ort sollen die Freiwilligen sich mit ihren eigenen Wertevorstellungen, Perspektiven und Prägungen auseinandersetzen. Die Herausforderung, eigene Werte und Überzeugung zu reflektieren, kann unter Umständen eine große Bürde für die Freiwilligen sein. Wir sind jedoch davon überzeugt, dass dies ein notwendiger Schritt zum Erwachsenwerden ist.

Wir möchten unseren Freiwilligen ein Stück Autonomie verleihen. Gleichzeitig sollen sie eine Haltung zu politisch- und gesellschaftsrelevanten Fragen entwickeln und Stellung für eine bessere Zukunft beziehen. Wir wollen den Freiwilligen einen Orientierungsweg zeigen und Kompetenzen vermitteln, damit sie in einer immer wieder sich verändernden Welt ein eigenverantwortliches Leben führen können.

 

Die Peter-Jochimsen-Stiftung g.

Die Peter-Jochimsen-Stiftung g. wurde 2008 gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht internationale Bildung, Forschung und Wissenschaft zu fördern. Diesen Anspruch führen wir auch im Internationalen Jugendfreiwilligendienst fort. Wir verstehen den Freiwilligendienst als allgemeinen Lerndienst mit Absicht das alle Beteiligten, die Freiwilligen, unsere Partner und wir selbst lernen. Der Freiwilligendienst wird im Baumhaus-Projekt durchgeführt. Seit zehn Jahren haben wir Erfahrung in der pädagogischen Betreuung und Begleitung Freiwilliger und der Kontaktpflege unserer Partner. Darüber hinaus hat die Peter-Jochimsen-Stiftung g. ein Patenschaftsprojekt aufgebaut, indem wir Kinder und Jugendlichen in China eine Schulbildung ermöglichen. Wir unterstützen derzeit 50 Kinder und Jugendlichen in der Grund- und Mittelschule. Der Stiftung ist ein Verlag angeschlossen. Dort publizierten ehemaligen Freiwillige ein Buch über ihre Erfahrungen und Erlebnisse ihres Freiwilligendienstes. Auch nach dem Dienst bieten wir die Möglichkeit junge Menschen weiter zu unterstützen.

Die Stiftung hat ihren Sitz in Eckernförde.

 

Kontakt

Kontaktdaten

Baumhaus-Projekt
Peter-Jochimsen-Stiftung g.
Kieler Straße 78, D-24340 Eckernförde
Luca Fröhlich Projektleiter
Tel.: 0163 6913922 // 043516665000
Fax: 043516665027
E-Mail: lf(at)baumhaus-projekt.de