Einsatzstelle in Dänemark

Die Einsatzstelle

Wir entsenden nun in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Nordschleswiger auch nach Dänemark! Der BDN vertritt die deutsche Minderheit in Nordschleswig, verfügt über eigene Kindergärten, Schulen, Büchereien und bietet ein buntes Programm an sportlichen und kulturellen Aktivitäten an.

Der Knivsberg

Die Bildungsstätte Knivsberg ist das kulturelle Zentrum der deutschen Minderheit in Dänemark. Neben Sportarten wir Fußball, Handball oder Volleyball gibt es genung Platz für einen Hochseilgarten, einen Erlebnissgarten, Theater und Zeltlager. Einmal im Jahr findet das große Knivsbergfest statt.

Freiwillige kommen auf dem Gelände des Knivsberg unter und unterstützen bei allen Aufgaben, die auf dem 14 ha großem Gelände anfallen. Dazu gehört zum Beispiel die Organisation von Sportfesten, Betreuung von Klassenfahrten oder Landschaftspflege.

Bibliotheken, Schulen, Kindergärten

Der BDN möchte das kulturelle Leben der deutschen Minderheiten in allen Bereichen unterstützen. Daher betreiben sich viele soziale und kulturelle Einrichtungen. Auch hier können Freiwillige zum Einsatz kommen.

In den ingesamt sieben deutschen Bibliotheken in Nordschleswig dreht sich alles um Literatur und Medien aus Deutschland und der Minderheitenkultur. Dazu gibt es zwei Bücherbusse und 13 Büchereien an deutschen Schulen. Freiwillige assistieren hier in der Bibliotheksverwaltung und bei Veranstaltungen.

Der BDN betreibt auch deutsche Kindergärten. Hier wird neben Dänisch natürlich auch Deutsch gesprochen. Aufgeteilt ind Krippen- und Elementarbereich werden ca. 25 Kinder je Einrichtung betreut. Freiwillige unterstützen das pädagogische und hauwirtschaftliche Personal bei Ausflügen, Mahlzeiten und den täglichen Ritualen. Die Kindr freuen sich auf neue Freiwillige, die mit ihnen singen, spielen und die Welt erkunden!

Aufgabenbereiche

Unsere Freiwilligen unterstützen die Arbeit des BDN in diesen vielfältigen Bereichen. Darüber hinaus sollen die Freiwilligen auch eigene Projekte organisieren und sich für kulturelle Verständigung einsetzen.

Projektarbeit

Unsere Freiwilligen sind dazu angehalten eigenverantwortliche Projekte zu entwickeln und durchzuführen. Von der Idee, Planung bis hin zur Durchführung erarbeiten die Freiwilligen verschiedene Projekte. Ob Fußballtraining, Englischcorner oder Theaterprojekt. Der Kreativität der Freiwilligen sind keine Grenzen gesetzt. Die Projekte werden mit den Projektleitern und den Verantwortlichen im Gastland besprochen.

Kulturelle Verständigung

Wir erkennen den Freiwilligendienst als Chance Menschen verschiedener Länder und Kulturen näherzubringen. Für die kulturelle Verständigung sollen sich unsere Freiwilligen aktiv einsetzen. Durch Fest zu deutschen Feiertagen (z.B. Weihnachten, Ostern, Pfingsten, etc.), aber auch durch eine offene Einstellung gegenüber den Menschen vor Ort.

Anforderungen

Wir fordern von unseren Freiwilligen sehr gute Deutschkenntnisse, gute Englischkenntnisse können von Vorteil sein.

Unsere Freiwilligen sollten Offenheit, Mut und Eigenständigkeit mitbringen. Flexibilität und Kreativität können von großem Nutzen sein. Handwerkliche Begabungen kann auf dem Knivsberg von Vorteil sein. Der Freiwilligendienst ist ein Lerndienst, das bedeutet, dass Du die Bereitschaft zum Lernen mitbringen solltest. Wir fordern Respekt und Toleranz von unseren Freiwilligen, wir sind Gäste vor Ort.

Bilder:

1. Karin, Riggelsen, Der Nordschleswiger, https://www.nordschleswiger.dk/de/nordschleswig-daenemark-deutschland/peter-jochimsen-stiftung-holt-daenemark-ins-boot 2.Florian Manig, Knivsberg Luftaufnahme, http://knivsberg.dk/gelaende.48589.aspx 3.Deutscher Kindergarten Margarethenweg, https://kindergarten-apenrade.dk/

Das Baumhaus-Projekt der Peter-Jochimsen-Stiftung hat seit zehn Jahren Erfahrung im Bereich der Freiwilligenarbeit. Insbesondere im Austausch mit China ist das Baumhaus-Projekt aktiv. Neben dem Freiwilligendienst nach China gibt es ein Patenschaftsprojekt, in dem Kindern und Jugendlichen eine Schulbildung ermöglicht wird.
"Das Baumhaus-Projekt versteht sich als allgemeines Lernprojekt. Alle Beteiligten nehmen an dem Projekt teil, mit der Absicht zu lernen. Gemeinsames Lernen und das Lernen-Voneinander sollen im Vordergrund stehen. Dies bezieht sich sowohl auf die Freiwilligen, als auch auf die verschiedenen Kulturen, die Projektleitung und die Organisation." (Auszug: Baumhaus Selbstverständnis)

Kontaktdaten

Baumhaus-Projekt
Peter-Jochimsen-Stiftung g.
Kieler Straße 78, D-24340 Eckernförde
Jonah Trubbas Projektleiter
Tel.: 0152 02836265 // 043516665000
Fax: 043516665027
Mail: j.trubbas(at)baumhaus-projekt.de