Lesung an der UKSH Akademie in Kiel 

Ehemalige Baumhaus-Freiwillige haben Anfang April an der UKSH Akademie in Kiel aus ihrem Buch „Zwischen Verstehen und Missverstehen“ gelesen. 

Seit der großen Lesung im Rahmen der Veröffentlichung des Buches versucht jede*r der Herausgeber*innen Lesungen zu organisieren. Für mich, Ulrike Knoll, eine der Herausgeber*innen, war es eine große Ehre eine Lesung an meiner Ausbildungsstätte abhalten zu dürfen. Die UKSH Akademie organisierte Räumlichkeiten, Catering und zu guter Letzt auch das Publikum. Gemeinsam bereiteten Melina Steinhauer, Mitherausgeberin, und ich dem Publikum, bestehend aus der Schulleitung, einigen Auszubildenden und vielen Anerkennungsschülerinnen, einen wundervollen Nachmittag.

 

 

Wir eröffneten die Veranstaltung mit einem kleinen Spiel auf einer 4x2 Meter großen Weltkarte. Die Teilnehmenden konnten im Rahmen des Spiels ihr Weltbild zu Themen wie Bevölkerungszahlen, BSP und Geflüchtete auf die Karte projizieren, um es dann anschließend durch die tatsächlichen Zahlen abzugleichen. Nach diesem bewegungsreichen kennenlernen ging es dann mit Wraps, Kaffee und Tee zum ruhigeren Teil, der Lesung an sich, über. Wir nahmen die Teilnehmenden mit auf eine Reise von der Ankunft in China, über die Arbeit einer Freiwilligen in Peru, bis hin zu Grenzerfahrungen einer der Herausgeber*innen während des Freiwilligendienstes in China. Im Anschluss bedienten auch wir uns endlich am Catering und starteten interessante, aufgeweckte Gespräche mit vielen der Teilnehmenden.

Wir bedanken uns für diesen grandiosen Nachmittag und freuen uns auf weitere Lesungen and der UKSH Akademie.

Es waren dabei: Ulrike Knoll und Melina Steinhauer.