Sparks

Sparks steht für die Hoffnungsfunken des Nujiang-Tals, einer der ärmsten Regionen im Südwesten Chinas. Diese Hoffnungsfunken sind Schüler aus der Region, die den Traum haben, an einer Universität zu studieren, um ihrer Heimat Hoffnung zu geben.

Einer dieser Hoffnungsfunken ist Huáng Wàn Shēng (黄万生). Als er noch zur Schule ging, gehörte er nicht zu den Größten seines Jahrgangs, fiel aber sofort durch seine offene und freundliche Art positiv auf. Hinter seinem verschmitzten Lächeln und zwischen den unzähligen Witzen steckt ein reifer und verantwortungsbewusster Mensch. Lernt man ihn näher kennen, erfährt man von seinem harten Schicksal, das ihn schon viele Jahre begleitet: Beide Eltern leiden an schweren Krankheiten, die sie oft am Arbeiten hindern. In einem besonders guten Monat, wenn das Rheuma seine Mutter nicht ans Bett fesselt und es Arbeit auf den Feldern gibt, verdient sie 25€. Der Vater, der an einer psychischen Erkrankung leidet, neigt dazu, in Stresssituationen gewalttätig gegenüber seinen Mitmenschen zu werden – auch seiner Familie. Als er in einem solchen Fall kürzlich einem Bekannten einen Finger abgeschnitten hatte, musste Huáng Wàn Shēng für die entstandenen Kosten aufkommen. Da er das Geld nicht aufbringen konnte, war er gezwungen, Mitschüler und Verwandte um Geld zu bitten, wie schon viele andere Male zuvor. In jeder freien Minute arbeitet Huáng Wàn Shēng entweder auf Baustellen oder füttert Schafe von benachbarten Bauern. In den Sommerferien nach seinem Abschluss gab er Schülern aus Liuku Nachhilfe in Englisch, auch denen, die ihn nicht bezahlen konnten, da sie selber sehr arm sind. Für die Freiwilligen war es aufgrund seiner sehr guten Englischkenntnisse schon immer einfach, mit Huáng Wàn Shēng zu kommunizieren. Denn er nutzt jede sich ihm bietende Möglichkeit sein Englisch im Gespräch zu verbessern. Auch in anderen Fächern hat Huáng Wàn Shēng in der Schule immer sehr gute Leistungen erbracht. Bereits seit September studiert er an der YuXi ShiFan DaXue (YuXi Normal University) Informatik.

Er arbeitet immer hart daran sein Ziel zu erreichen, deshalb wollen wir Huáng Wàn Shēng durch das Sparks Programm unterstützen und ihm sein Studium finanzieren. Alleine wäre es für Huáng Wàn Shēng niemals möglich eine Universität zu besuchen.

Helfen Sie ihm durch Ihre Spende, sein Informatikstudium erfolgreich zu absolvieren. Dies kommt nicht nur Huáng Wàn Shēng, sondern auch den Menschen seiner Heimat zu Gute. Sie geben ihnen Hoffnung, dass jeder, unabhängig von sozialer und ethnischer Herkunft, Chancen auf eine erfolgreiche Zukunft hat.

Entzünden Sie mit Ihrer Spende ein Streichholz und ermöglichen Sie es Huáng Wàn Shēng, als Hoffnungsfunken des Nujiang-Tals, seiner Heimat zu einer leuchtenden Zukunft zu verhelfen.

Wenn Sie Huáng Wàn Shēng mit einer Spende unterstützen wollen, können Sie dies über das Konto der Peter-Jochimsen-Stiftung tun:

Name: Peter Jochimsen Stiftung IBAN: DE45 21050170 1001630662
Kto-Nr: 1001630662 BIC: NOLADE21KIE
BLZ: 210 501 70 Verw.-Zw.: Baumhaus Huang Wan Sheng
Bank: Fördesparkasse

Helfen Sie uns, Leben zu verändern. Spenden Sie für Sparks.

Olimometer 2.52